Melodiva bei Monaccord – Nachlese

Monaccord, das 14. süddeutsche schwul-lesbisch queere Chorfestival, fand vom 16. bis zum 19. Juni in München statt. Insgesamt 21 queere Chöre und Ensembles feierten vier Tage lang in der Kongresshalle im alten Messegelände und auf der Stadtbühne in der Sendlinger Straße. Und Melodiva stand auch selbst mehrfach auf der Bühne.

Ach wie heiß

Melodiva auf der Monaccord-Stadtbühne. Bei gut über 30 Grad gab es in der Sendlinger Straße auf einer großen Bühne ordentlich etwas auf die Ohren, sodass es einem auch schnell innerlich warm wurde.

Foto: Martin Rothfelder

Ach wie feierlich

Melodiva beim Monaccord-Empfang im Alten Rathaus. Die Landeshauptstadt zeigte herzliche Gastfreundschaft für die queeren Chöre und Ensembles und lud in den Festsaal des Alten Rathauses ein. Der Empfang ging nach dem formellen Teil schnell in ein heiter-ausgelassenes Event mit Gesang und Tanz über.>Foto

Foto: Doris Leonhardt

Ach wie spannend

Melodiva beim Monaccord-Hymnenwettbewerb. Für Monaccord sollte eine neue Festivalhymne her. Sechs Beiträge gingen in bester ESC-Tradition mit Fachjury und Publikumswertung ins Rennen. Melodiva und die Philhomoniker trugen einen der beiden Münchner Beiträge „Die Welt ist bunt“ vor und belegten immerhin Platz 2!

Foto: Doris Leonhardt

Ach wie hilfreich

Melodiva unterstützen tatkräftig bei Monaccord. Ob bei Vorbereitung und Organisation, als Hauptteam bei der Stadtbühne, ob am Einlass oder hinter der Bühne – überall waren fröhliche Melodiven in grünen Helfer-T-Shirts zu sehen. Danke an alle, denn ohne diese freiwillige Arbeit sind solche Events nicht denkbar!

Foto: Doris Leonhardt