Shows

In unseren Bühnenshows singen und spielen wir uns durch die Genres und denken uns immer wieder neue thematische Programme für unsere Songs aus.

„W.i.R. – Melodiva 7.0” (2019 – )

Zurück in die digitale Zukunft!
Endlich ist es wieder soweit! Und vermutlich gerade noch rechtzeitig:  
Google, Facebook und Co. haben längst aufgegeben – W.i.R. hat die Welt nun fest im digitalen Würgegriff des Web 7.0.
Kann Melodiva uns vor dem digitalen Supergau noch retten? So ganz analog?
Erlebt uns mit den neuen Mitgliedern Siri und Alexa bei der musikalischen Datenverarbeitung aus Schlager, Pop, Rock und einer spannenden Geschichte mit algorhythmischem Ohrenschmaus!

>> Fotos
>> Termine

„Ein Zyklus ist vorüber – Melodiva Forever Young”  (2015)

Melodiva wird 20 – ein willkommener Anlass, zwei Jahrzehnte Gesang, Show und Kabarett Revue passieren zu lassen!
Denn: Unsere Vielseitigkeit feiern wir Sängerinnen mit einem Jubiläumsprogramm an zwei Abenden. Und dies wie üblich mit Showeinlagen, viel Wortwitz und natürlich mit unserer mehrstimmigen Sangeskunst.
Aber damit nicht genug: An beiden Abenden werden wir jeweils von einem unserer Schwesternchöre stimmgewaltig begleitet.

Wir Gastgeberinnen selbst entführen unser Publikum auf eine Zeitreise voller Überraschungen. Auf einem Dachspeicher entdecken die Frauen jede Menge Kostüme, Requisiten und Erinnerungen aus den Highlights der vergangenen 20 Jahre. Eine gute Gelegenheit, auch mal mit internen Geschichten, Gerüchten und Vorurteilen aufzuräumen.
Es wird nicht nur tiefe Einblicke in das Frauen-Leben im Großstadt-Dschungel geben, sondern auch Themen wie Diät-Wahnsinn und Eifersucht. Kurzum: das pralle Melodiven-Leben!

„Santa Melodiva – Cowgirls kennen keine Gnade”  (2013-2014)

High Noon in Santa Melodiva!
„Frauen reiten durch das Land, haben die Zügel in der Hand…“

In diesem Programm entführen wir das Publikum in die turbulente Zeit des Wilden Westens. Erlebt mutige Westernheldinnen und schamlose Cowgirls beim Verführen und Zocken!

Im Westernstädtchen Santa Melodiva sind die Männer dem Goldrausch verfallen und haben sich aus dem Staub gemacht. Gar nicht traurig übernehmen kurzerhand die Frauen das Kommando, besonders die Cowgirls haben das Sagen. Für Zucht und Ordnung sorgen die frisch gecoachte Bürgermeisterin und ihre neue, etwas übereifrige Sheriffin aus den Oststaaten. Doch die Geschäfte laufen schlecht ohne die trinkfreudigen Männer. Ein Pokerturnier soll wieder Schwung und frisches Geld in das Städtchen bringen.

Wie von den Stadtbewohnerinnen befürchtet, tauchen plötzlich vier per Steckbrief gesuchte Unruhestifterinnen auf: Calamity Jane, Annie Oakley, Jenny Pearl Heart und Mary Freemont. Und während Daisy und Dolly, die Can-Can-tanzenden Besitzerinnen des Double-D-Saloon noch dem Pokerturnier entgegenfiebern, überschlagen sich die Ereignisse und es zeigt sich, wer die wahren Heldinnen sind.

Presse:
Hier findet ihr einen Bericht in den Fürther Nachrichten im Februar 2014 über unser Programm „Santa Melodiva“.

>> Fotos

„Die wundersame Reise der Alice M. – Melodiva goes Wunderland” (2010)

Wünschen darf man sich alles, aber nicht immer gehen alle Wünsche in Erfüllung – auch nicht im Wunderland!

In dieser Show suchen die 24 Sängerinnen des Münchner Lesbenchors Melodiva unter der Leitung von Alexandra Ziegler als abenteuerlustige Alices singend ihr Glück im ganz normalen Frauen- und Lesbenleben.
Ein tanzendes Teekännchen, ein Butterkeks, ein weißes Kaninchen, eine bekiffte Raupe, ein wild gewordenes Kartenspiel und eine uralte Schildkröte helfen dabei.

Übrigens: Deutschlandradio hat in der Reihe „Chor der Woche“ am 2. Januar 2009 einen Beitrag über Melodiva gesendet. Den Text zum Nachlesen findet ihr hier.

„Singen kann tödlich sein!” (2007)

So mancher Chor hat sich schon um Kopf und Kragen gesungen, aber dass das Verbrechen bei Melodiva Einzug hält, klingt schier unglaublich und würde sogar Agatha Christie die Tränen in die Augen treiben.
Und so müssen die 23 munteren Sängerinnen um Chorleiterin Alexandra Ziegler und Klavierspielerin Julia Schmitt mitten im Auftritt intensive polizeiliche Ermittlungen und allerlei unangenehme Fragen über sich ergehen lassen. Werden die Frauen diese Krise meistern oder wird das nächste Programm hinter schwedischen Gardinen stattfinden?

„D’Schar wars: Melodiva erzählt Dornröschen” (2003-2004)

Wir haben es doch gewusst!
Es konnte ja auch nicht sein, dass jedes Märchen gleich endet: Prinzessin kriegt Prinz! Wo blieben da unsere Wünsche nach einem richtigen Happy End?
Gab es im Märchenland wirklich keine Lesben? Melodiva weiß es besser!

Verpackt wird das Märchen mit hinreißenden Songs – wie es sich für einen g´scheidn Lesbenchor gehört!

„Immer wieder Montags” (2003)

„Supermarktintrige” (2002)

„Raumschiff  Lesbenpride” (2000)

„Melodiva in Rot“ (1997-1998)

„Lesbenstadl” (1997)