Various Voices 2018 – Was für ein Fest!

„Alle haben sich lieb“, titelte die Süddeutsche Zeitung (14. Mai 2018) in ihrem Artikel über das 14. Various Voices Festival in München. Dem können wir uns nur anschließen und setzen noch eins drauf: bunt, vielfältig, interkulturell, friedlich, famos!

 

Wir hatten ein grandioses Festival mit gut gelaunten, sehr offenen und musikalisch begeisterten Menschen. Eine bunte Vielfalt auf Basis einer Leidenschaft: dem Singen!

Ganz besondere Highlights waren die Eröffnungsgala in der Philharmonie, die wir musikalisch mitbegleiten durften,- aber auch die imposante Aufführung der Carmina Burana auf dem Odeosplatz, die von mehr als 3000 Singbegeisterten getragen wurde. 

Stimmlich beeindruckt haben uns sehr viele Chöre, unser besonderer Respekt gilt aber vor allem den Chören aus der Ukraine „Querty Queer“ und der Türkei „7Renk Koro“, die mit ihrer Teilnahme ein politisches Statement setzten und sich trotz der politischen Risiken nicht abschrecken ließen, zum Festival zu kommen.

Ein für uns sehr berührender Moment war die Gedenkstunde für verstobenen Chor-Mitglieder, denn auch wir betrauern unseren „Chor-Engel“.

Insgesamt ein tolles Erlebnis, das noch lange Zeit nachklingen wird. Erfreulicherweise gibt es schon spannende Aussichten für weitere Festivals im In- und Ausland. So auch fiebern wir jetzt schon dem nächsten Various Voices Spektakel entgegen: 2022 in Bologna.

Alle Termine findet Ihr wie immer auf unserer Homepage oder auf Facebook.

Für weitere Infos, Artikel, Bilder: http://www.various-voices.de/service/press/

Danksagung!

Das Festival wurde getragen von den unermüdlichen und meist ehrenamtlichen Organisator*innen von allen Monaccordchören. Sie haben durch professionelle Vorbereitung und mit viel Engagement ein grandioses Ereignis auf die Beine gestellt.
Das Feedback der Gäste war durchweg positiv, die Organisation wurde rundum gelobt.

Last but not least danken wir allen fleißigen Melodiva-Volonteers für ihren Einsatz während des Festivals. Jede  hat ihren Beitrag für das Gelingen des Festivals gerne geleistet.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.